ASHTANGA YOGA Munich München.
***** Seit 2005 *****
Von Manju Pattabhi Jois autorisiert zu unterrichten

Home

Über Ashtanga Yoga Munich München 

Artikel über Ashtanga Yoga


Videos

Shanthi Mantras

Roga Chikitsa

Nadi Shodana

Sanskrit-Wörterbuch

Ashtanga Yoga Enzyklopädie

Thomas

Atem 

  • Für jedes Asana gibt es eine definierte Anzahl von Ein- und Ausatmungen. Jede Bewegung in der Serie ist verbunden mit einer Einatmung oder Ausatmung. Dieser Aspekt des Ashtanga Yoga heißt "Vinyasa". Die Serie ist wie ein Musikstück, eine Komposition, in der jede Note ihren definierten Platz hat. Vertauscht man eine Note, verändert man einen Atemzug, gerät die Komposition aus der Tonart, versagt der Rhythmus der Übung. Es ist unmöglich, Ashtanga Yoga zu üben ohne ein Verständnis der Atmung oder ohne den richtigen Rhythmus. Viele Asanas können ohne die richtige Verbindung von Bewegung und Atemrhythmus gar nicht geübt werden (versuchen Sie es zum Beispiel einmal mit Ardha Baddha Padmottanasana in den einführenden Asanas!). 
  • Einerseits wird das Benutzen des Atems es möglich machen, bestimmte Asanas einzunehmen, die Balance zu halten etc. Das ist die „technische“ Seite. Aber wir halten es für wichtiger, die mentale Wirkung zu betrachten. Yoga bedeutet u. a., den Geist zu kontrollieren, das immerwährende Geflacker anzuhalten und vollständig fokussiert zu sein auf das “Genau hier, genau jetzt”. Hält man den Geist beschäftigt mit dem Zählen der Atemzüge, hilft das, einen Zustand der “Meditation in Bewegung” zu erreichen, ohne Ablenkungen von der Welt um uns herum – und das ist nach unserem Verständnis der Zweck der strengen Übung. Das ist der Unterschied zwischen Yoga und Verrenkungskunst.  
  • Ein oft gebrauchter Ausdruck im Ashtanga Yoga heißt "Ujjayi-Atmung". "Ujjayi" bedeutet "siegreich". Damit wird die Wichtigkeit der Atmung im Ashtanga Yoga hervorgehoben. Die Erklärungen von "Ujjayi-Atmung" als eine bestimmte Atemtechnik, die das Erzeugen von Geräuschen im Hals etc. einschließt, sind nach Manju Pattabhi Jois und David Williams nicht richtig, weil Shri K. Pattabhi Jois dies nie so unterrichtet hat. 
Copyright 2005-2017 Ashtangamunich.com Nutzungsbedingungen Impressum Kontakt